• Wunschträume von Kari Lessir

Wunschträume von Kari Lessir

Wunschträume von Kari Lessir ist ein Frauenroman mit etwas Fantasy Wer wünscht sich nicht einen Engel namens Ylo`omzak, der einem so ziemlich jeden Wunsch erfüllt? Einfach den Wunsch in ein Büchlein schreiben und er wird erfüllt. Was liegt da näher, als sich den Mann der Träume ebenfalls von dem Engel herbeischaffen zu lassen. Doch so einfach wie sich Chrissy das vorstellt ist es nicht.

Wunschträume von Kari Lessir signiert

Wunschträume von Kari Lessir signiert

Chrissy ist 31 Jahre jung und tingelt so durchs Leben. Einen Job im Fitnessstudio und einen Samstagsjob im Bioladen. Sie redet sich ein, so wie es ist zufrieden zu sein. Ein Leben mit Bürojob könne sie sich nicht vorstellen. Wäre da nicht etwas entscheidendes, was ihr fehlt, was sie vermisst. Den Mann in ihrem Leben, der ihr Liebe und Geborgenheit bietet. Natürlich nicht irgendeinen Mann. Derer hatte sie schon einige und alle Beziehungen sind in die Brüche gegangen. Ihr Traummann soll es sein. Freundin Mia weiß von Chrissys Engel und der Möglichkeit, das sie sich Wünsche erfüllen lassen kann. Gesagt getan, Wunsch formuliert und gewartet, was passiert. Dann kommt er, Rico. Perfekter Body, sexy und charmant. Chrissy ist ihm schnell verfallen. Nur läuft es nicht so, wie von ihr erträumt. Ist Rico wirklich der von ihrem Engel gesandte Traummann? Hat Chrissy die Träume, die ihr der Engel sendet falsch interpretiert? Kann auch ihr Chef Daniel der Traummann sein? Oder ihr stotternder Nachbar Patrick?

Wunschträume von Kari Lessir Rückseite

Wunschträume von Kari Lessir Rückseite

Wunschträume hat mir anfangs einiges abverlangt. Das Buch spielt in der Realität und ich hatte Schwierigkeiten, mir zwei erwachsene Frauen vorzustellen, die wirklich und ernsthaft der Meinung sind, man könne sich bei einem Engel etwas wünschen. Aber warum nicht? In anderen Bücher fliegen Vampire durch Deutschland. Warum also keine Wünsche an Engel? Etwas tiefer in das Buch geschaut beschäftigt sich Autorin Kari Lessir mit der Psyche des Menschen. Speziell damit, sich so anzunehmen wie man ist. Erst dann wird man auch von seiner Umwelt als das wahrgenommen, was man ist. Als einzigartiges Wesen, als Individuum, welches nur einmal gibt auf der Welt. Ich hätte mir etwas mehr Engel gewünscht bzw. etwas mehr Informationen als die kurzen in kursiv gedruckten Rückblicke in die Kindheit von Chrissy. Etwas mehr Fantasy und ein klein wenig verpeilte Protagonistin. Vielleicht erfüllt uns die Autorin diesen Wunsch in der Fortsetzung Der Seelenseher.

Zusammenfassend eine süß beginnende Liebesgeschichte. Auch wenn sie erst zum Ende hin beginnt und im folgenden Band hoffentlich fortgesetzt wird, war der Weg dahin recht unterhaltsam und sehr amüsant.

Von |2016-12-26T15:58:32+00:00Montag, August 11, 2014|Kategorien: Bücher|Tags: , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar