• Grimm von Christoph Marzi

Grimm von Christoph Marzi

 

Märchen der Gebrüder Grimm – wer hat sie nicht irgendwann einmal geliebt. Ich habe sie als Kind verschlungen. Autor Christoph Marzi wagt in seinem Buch Grimm etwas, was ich mir nicht hätte vorstellen können. Er holt Märchenfiguren der Gebrüder Grimm in unsere heutige Welt. Er lässt sie mitten unter uns leben und erkennt einigen Gelehrten ihre Unantastbarkeit ab. Die Gebrüder Grimm, Caspar David Friedrich, Friedrich Schiller, Johann Wolfgang von Goethe und viele andere Größen ihrer Zeit werden als Mitglieder einer Organisation namens Bohemia vorgestellt.

Grimm von Christoph Marzi

Grimm von Christoph Marzi

Vesper ist ein 17jähriger gegen alles rebellierender Teenager. Nach der Trennung der Eltern und dem Umzug nach Hamburg erst recht. Ihr Mutter hat als gefeierte Pianistin keine Zeit für sie und ihr Vater scheint seine Prioritäten auf neue Affären zu legen. Plötzlich verändert sich jedoch Vespers Welt von einer Sekunde auf die andere. Ihr Vater, ein berühmter Regisseur, verstirbt unter mysteriösen Umständen. Vesper erinnert sich an einen Rat ihres Vaters, den er ihr und der verstorbenen Schwester gab: „Mädchen weicht vom Wege nicht!“ aus dem Märchen Rotkäppchen. Das Mädchen fühlt sich verfolgt, es sieht Wölfe. Unerklärliche und unvorstellbare Dinge geschehen. Vesper sucht nach Antworten und folgt dabei „….der Spur aus Rosenstaub“. Während das Mädchen den vom Vater hinterlassenen Hinweisen nachgeht, trifft sie auf immer mehr Geheimnisvolles. Unter anderem auch auf Leander, der ebenso wie sie auf der Suche nach Antworten ist. Während ihrer Flucht vor den Wölfen treffen sie endlich auf eine Person, die ihnen helfen möchte. Ist Andersen wirklich vertrauenswürdig? Die Mythen sind mitten unter uns. Doch sind sie den Menschen nicht wohlgesonnen. Das allerdings haben sich die Menschen selbst zuzuschreiben, wurden von der Gemeinschaft Bohemia mit den Wesen der Mythenwelt in der Vergangenheit schreckliche Experimente durchgeführt.

Autor Christian Marzi schafft mit Grimm eine Märchenwelt in unserer Zeit. Es gelingt ihm, Wölfe und andere Wesen real erscheinen zu lassen. Die Art des Autors zu erzählen ist oft sehr märchenhaft und man fühlt sich in eine andere Zeit versetzt. Sehr detailgetreu schmückt Christoph Marzi die Welt des Mädchens Vesper aus, ohne diese Welt kitschig oder überladen wirken zu lassen. Oft hat man das Gefühl, mitten im Geschehen zu sein. Den Schnee und den Schuhen knirschen zu hören oder das rascheln der Blätter im Wald zu vernehmen. Leider überschlagen sich die Ereignisse der Geschichte an einigen Stellen, wo an anderen Stellen wiederum etwas mehr willkommen gewesen wäre. So gibt es ein auf und ab an Spannung. Wer genau hinschaut findet toll eingebaute Elemente von den Gebrüder Grimm und Ernst Theodor Amadeus Hoffmann. Viele weitere bekannte deutsche Schriftsteller, Maler und Komponisten finden im Buch Erwähnung.

Das Eismeer von Caspar David Friedrich

Das Eismeer von Caspar David Friedrich

Ich hätte mir gewünscht, im Buch eine Abbildung des für das Buch so wichtigen Bildes „Das Eismeer“ von Caspar David Friedrich zu finden. Zusammenfassend ist Grimm ein tolles Jugendbuch, das dem Leser die alten Märchen wieder näher bringt. Es passiert genau das, was im Buch passiert – man erinnert sich wieder der alten Märchen mit all ihren Figuren und nimmt diese im heimischen Bücherregal wieder wahr.

Erschienen bei Heyne.

Von |2016-12-26T15:58:43+00:00Sonntag, April 27, 2014|Kategorien: Bücher|Tags: , , , , , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar