Ghostbound von C. M. Singer ist ein Geschichte von einem Geist, der seinen Mörder sucht, und einer jungen Frau, die er kurz zuvor kennenlernte. Grade beginnt Elizabeth darüber nachzudenken, ob es so etwas wie Seelenverwandtschaft wirklich gibt, da wird Daniel in ihrem Beisein hinterhältig ermordet. Als Geist gelingt es dem jungen Mann mittels ihm noch unbekannter Macht, Elizabeth nahe zu sein und sich für sie ein wenig zu materialisieren. Die beiden beginnen eine Beziehung, insofern dies ihnen möglich ist. Zusammen mit Freunden versuchen sie den Mord an Daniel aufzuklären.

Ghostbound von C. M. Singer Widmung

Ghostbound von C. M. Singer Widmung

Liz und Daniel hadern beide mit sich, ob das, was sie als Beziehung bezeichnen, wirklich Bestand haben kann oder ob sie einander nur etwas vormachen. Kann Liz auf Dauer so glücklich sein? Wie lange darf Daniel in der Zwischenwelt als Geist verharren? Nebenher gelingt es dem jungen Paar, immer mehr Informationen zu Daniels Ermordung zusammenzutragen. Ohne es zu wissen scheinen sie der Wahrheit auf der Spur sein. Es wird sehr gefährlich für Elizabeth und es gelingt ihren noch unbekannten Gegnern fast, sie außer Gefecht zu setzten und auszubremsen.

Ghostbound von C. M. Singer Rückseite

Ghostbound von C. M. Singer Rückseite

Ich mag die Geschichte von Liz und Daniel sehr. Ghostbound ist eine Mischung aus einer wunderschönen romantischen Liebesgeschichte und einem spannenden Thriller. Durch die paranormalen Bestandteile bekommt das Buch etwas mystisches, was der Geschichte noch mehr Spannung verleiht. Liz und Daniel sind so toll „normal“. Mit Macken und Eigenheiten. Sie machen sich Gedanken über Notwendiges, halten sich aber nicht mit Unabänderlichem auf. Beides sehr sympatische Charaktere. Autorin C. M. Singer gelingt es, der Beziehung der beiden Normalität zu geben. Alle Emotionen kommen glaubhaft rüber, man spürt Leben in dem Buch. Die Nebencharaktere sind interessant und können unterschiedlicher nicht sein. Den einen lernt man schnell mögen, andere ändern sich positiv und überraschen den Leser, wieder andere machen im Laufe der Geschichte misstrauisch und man möchte mehr über sie wissen.

Am Ende des Buches gibt es leider einen kleinen bösen Cliffhanger, was ich weniger mag. Aber so werde ich alsbald den nächste Teil lesen.

Erschienen im Amrun Verlag.