Es gibt Autoren, das weiß man einfach das man ein gutes Buch gekauft hat, schon ehe man es gelesen hat. Dazu gehören für mich die Bücher von Autorin Sandra Henke. Neben Gestaltwandlern, Eisengeln und erotischen Romanen entführt sie ihre Leser in dem Roman Gebieter der Dunkelheit in die Burg eines Vampirs.

Gebieter der Dunkelheit von Sandra Henke Rückseite

Gebieter der Dunkelheit von Sandra Henke Rückseite

Um ihren Vater, den König des Menschenreiches zu retten, soll Loreena ins das Land der Vampire reisen. Sie muss etwas tun, was sie zu tief verabscheut. Jemanden um Hilfe bitten, den sie abgrundtief verachtet. Nur Graf Aroq, der mächtigste aller Vampire, hat die Möglichkeit ihren Vater zu retten. Das nur, wenn er ihn zu einem Vampir wandelt. Loreena möchte das nicht tun, doch die Krieger des Reiches sind schon am Ende ihrer Kräfte und deprimiert, da der Thronnerbe in Gefangenschaft und ihr König schwer krank ist. Ihr als Frau würde das Heer nicht folgen. Sollte der König jetzt sterben, hätte das fatale Folgen für das Land. Als Gegenleistung für die Wandlung des Menschenkönigs fordert der Vampir viel. Sehr viel. Das Rezept zur Abwehr der Vampire, was den Menschen jede Möglichkeit nehmen würde, sich zu wehren. Ebenso fordert der Blutgraf den Gehorsam der Menschen. Doch warum unterjocht er sie nicht? Was spielt sich zwischen ihm und Loreena ab?

In Gebieter der Dunkelheit schildert Autorin Sandra Henke sehr eindrucksvoll den Zwiespalt von Loreena. Die junge Frau ist total hin- und hergerissen zwischen ihrer Faszination und ihrer Abscheu gegenüber dem Grafen. Sie fühlt sich zu ihm hingezogen und kann ihm nur schwer widerstehen. Doch ist sie eine Prinzessin ihres Volkes und will diesem beim Kampf und der Befreiung ihres Bruders helfen, entgegen den Anordnungen des Vampirs. Der Graf und auch Loreena gehen ihren Verpflichtungen nach und versuchen diese mit ihren zwiespältigen Emotionen in Einklang zu bringen. Schnell entstehen in beiden Völkern Gerüchte, die Graf Aroq auszuräumen weiß. Wie lange wird ihm das gelingen? Ich mag den Zwiespalt, in dem sich beide befinden, jedoch die Interessen ihrer Völker vor ihre eigenen stellen.

Eine schöne Geschichte um Liebe, Hass, Kampf und Macht. Beeindruckend ist der gemeinsame Kampf von Mensch und Vampir, wenn es demselben Ziel dient. Zum Ende hin verliert Aroq etwas an Arroganz und Schärfe, aber er ist verliebt. Wer kann es ihm verdenken. Es ist keine typische Vampir – liebt – Sterbliche Geschichte, die den Buchmarkt überschwemmen. Selbstverständlich kommen Erotik und Verführung nicht zu kurz. Es bleibt lange offen, was aus Loreena und Aroq wird, da sie mal miteinander und mal gegeneinander kämpfen.
Um keine Verwirrung zu stiften, dieses Buch erschien schon unter dem Titel Purpurfalter, ebenfalls im Plaisir d´Amour Verlag.

links Purpurfalter - rechts Gebieter der Dunkelheit

links Purpurfalter – rechts Gebieter der Dunkelheit

Erschienen im Plaisir d´Amour Verlag und bei dot books.