• Flammenmädchen von Samantha Young

Flammenmädchen von Samantha Young

Flammenmädchen von Samantha Young ist ein Buch über Dschinns! Eine tolle Idee, mal etwas völlig anderes zu schreiben. Gerade im Bereich Jugendbuch war es Zeit für etwas Neues. Ich mag die Bücher von Autorin Samantha Young sehr gern und so musste ich auch Flammenmädchen lesen. Ich war gespannt, ob sie mich mit ihrer Welt ähnlich 1001 Nacht genauso fesseln konnte, wie mit ihren anderen Romanen.

Am Anfang des Buches feiert Ari ihren 18. Geburtstag. Sie hofft sehr, das ihr langjähriger Freund Charlie auf ihrer Party auftaucht. Leider haben die beiden sich in den letzten zwei Jahren wegen schlimmer Vorfälle in Charlies Familie kaum gesehen. Ari wünscht sich, das ihr Kontakt zueinander wieder besser wird und sich ihre Freundschaft neu festigen lässt. Doch die junge Frau soll wenig Zeit bekommen, weiterhin darüber nachzudenken. Findet sie sich doch plötzlich im Reich des Withe King wieder, einem der sieben Könige der Dschinn. Dort erfährt sie Dinge, die sie bisher für unvorstellbar gehalten hat. Sie bekommt einen Bodyguard, der natürlich total sexy ist. Hin- und hergerissen zwischen den beiden Jungen lernt Ari die ihr neue Welt, die Welt der Feuergeister, kennen und kämpft um ihr eigenes und das Leben ihr wichtiger Menschen.

Flammenmädchen von Samantha Young Rückseite

Flammenmädchen von Samantha Young Rückseite

Wieder eine Dreiecksgeschichte, in der sich ein Mädchen nicht zwischen zwei Jungen entscheiden kann. Beide Jungen fühlen sich zu Ari hingezogen. Charlie plant etwas völlig verrücktes und es lässt sich schon jetzt erahnen, welchen Preis er in einem der folgenden Bände dafür zahlen muss. Ich fand die Handlung der jungen Menschen, besonders Aris, des Öfteren nicht nachvollziehbar und völlig unlogisch. Auch die Gedankengänge von Ari waren oft recht wirr, denn die Lösung des Problems lag vor ihr. Vielleicht war die junge Frau auch einfach mit der ihr völlig neuen Situation überfordert? Ich wünsche mir für die folgenden Bände eine Entwicklung von Ari und das der Leser sie etwas besser annehmen kann. Die Dschinns sind toll, die Guten wie die Bösen, und auch die Nebencharaktere mag man gern.

Die Welt der Dschinn beschreibt uns Autorin Samantha Young als farbenfroh und schillernd, von Macht durchzogen, intrigant und mit machthungrigen Dschinns. Mir gefällt die Beschreibung dieser Welt und die Art, wie sie in unsere Welt übergreift. Wenn es auch einige Kritikpunkte gibt, finde ich Flammenmädchen einen gelungenen Auftakt einer neuen Jugendbuchreihe. Ich freue mich auf die Folgebände! Band 2 wird schon am 10. September 2014 erscheinen. Wir müssen also nicht allzu lange warten.

Erschienen bei Darkiss im Mira Taschenbuch Verlag.

Überlegung
Ich wage hier die Behauptung, das es bei Flammenmädchen an der anderen Übersetzerin liegt, das ich die Art zu schreiben so als ganz anders empfinde, als bei den anderen Büchern der Autorin. Sicher ist das Thema ein völlig anderes, aber mir fehlt es of an Leidenschaft und Spannung, was mit einem anderen Satzbau ganz anders rüberkommen würde. Natürlich kann es auch daran liegen, das Samantha Young das Buch schon vor einiger Zeit geschrieben hat und sich ihre Schreibweise jetzt sehr positiv verändert hat. Ich werde mir das englische eBook von Flammenmädchen kaufen und dort einmal reinlesen.

 

Von |2016-12-26T15:58:38+00:00Sonntag, Juni 15, 2014|Kategorien: Bücher|Tags: , , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar