• Eve & Caleb von Anna Carey

Eve & Caleb – Wo Licht war von Anna Carey

In der Geschichte um Eve & Caleb bekommt man einen besonderen Blick auf die Welt. Eine Welt, deren Bewohner durch eine Seuche größtenteils dahingerafft wurden und wo mit allen Mitteln versucht wird, diese wieder zu bevölkern. Mit allen Mitteln ist in diesem Fall wörtlich zu nehmen. Autorin Anna Carey spekuliert in diesem ersten Teil Wo Licht war einer Trilogie mit Eventualitäten, die ich durchaus für vorstellbar halte. Das ist erschreckend und macht nachdenklich.

Eve & Caleb – Wo das Licht war von Anna Carey

Eve & Caleb – Wo das Licht war von Anna Carey

Nachdem ihre Mutter an der Seuche erkrankt und Eve plötzlich eine Weise war, kam sie in ein Mädcheninternat. Dort bekam sie eine sehr gute Ausbildung, konnte ihrem Hobby nachgehen und freute sich auf ihr Leben nach der Schule. Mit einer großen Feier sollte sie in ein anderes Wohnheim wechseln und eine Arbeit erlernen. Doch muss sie erkennen, dass die Welt, die sie gelehrt bekam, nicht existiert. Sie flieht und lernt Caleb kennen. Aus einem Arbeitscamp geflohen schlägt dieser sich so durch und hat sich mit anderen Jungen zusammengetan. Caleb ist es auch, der Eve erklärt, warum gerade sie etwas so Besonderes ist und man sie weiter jagen wird. Er hilft ihr, so gut er kann.

 Gleich zu Anfang wird man beim Lesen in den Bann des Buches gezogen. Autorin Anna Carey beschönigt nichts. Knallhart präsentiert sie dem Leser die Fakten dieser Welt. Es wird geraubt, gemordet, geflohen, verraten, beschützt und betrogen.

 „Es würde bloß diesen Saal geben, den ekelerregenden Gestank alter Bettpfannen, bis zum Platzen gespannte Haut. Babys, die aus meinem Leib geschnitten, mir entrissen und irgendwo jenseits dieser Mauern hingebracht würden. Ich würde schreiend, blutend und allein zurückbleiben und wieder in einen von Drogen hervorgerufenen Schlaf sinken.“ (S. 31)

Eve & Caleb – Wo das Licht war von Anna Carey

Eve & Caleb – Wo das Licht war von Anna Carey

So sehr mich das Buch anfangs in seinen Bann zog, so langatmig wird es stellenweise. Wer aber dem Buch eine Chance gibt und weiterliest wird belohnt. Die Handlung gewinnt wieder an Spannung und die Geschichte erhält sogar einen Hauch Romantik. Sie ist viel zu schnell zu Ende. Es bleiben viele Fragen offen, für mich zu viele. Ich hoffe, dass von diesen Fragen einige im zweiten Teil geklärt werden. Teil 2 ist schon erschienen und heißt In der gelobten Stadt und Teil 3 Kein Garten Eden erscheint am 17. Februar 2014.

Alle Teile sind aus dem Loewe Verlag.

Habt ihr die Reihe gelesen? Wie fandet ihr sie?

[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]
Von |2016-12-26T15:58:55+00:00Freitag, Januar 17, 2014|Kategorien: Bücher|Tags: , , , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar