Dies ist der zweite Teil der Trilogie der Geschichte von Eve & Caleb. Ich vermeide es zu spoilern, aber hier wird sich das nicht verhindern lassen. Wer Teil eins noch nicht gelesen hat, bitte nicht weiter lesen!

Eve & Caleb - In der gelobten Stadt

Eve & Caleb – In der gelobten Stadt

Caleb hatte Eve zur Stadt gebracht. Mit dem Wissen, das er nicht hinein darf und sich von ihr trennen zu müssen hat er sie in Sicherheit gebracht. Doch die Sicherheit währt nicht lange. Eve könnte ein tolles Leben führen, doch sie möchte mit Caleb zusammen sein. Dass ihre Liebe nicht gern gesehen ist war zu erwarten. Wie schon in Teil eins Eve & Caleb – Wo Licht war werden auch hier Freunde zu Feinden und Feinde zu unerwarteten Verbündeten. Leider wirkt Eve stellenweise etwas sehr naiv in dem was sie tut. Sie hört Gerüchte und will sofort losziehen, den Geliebten zu retten. Ohne darüber nachzudenken, ob es auch eine Falle sein könnte. Natürlich wird sie prompt geschnappt. An dieser Stelle erfährt sie endlich die Wahrheit darüber, aus welchen Gründen der König die Suche nach ihr nie aufgegeben hat. Die Geschichte entwickelt sich anders, als man anfangs vermuten würde.

Eve & Caleb - In der gelobten Stadt

Eve & Caleb – In der gelobten Stadt

Ich bin recht unentschlossen, wie mir dieses Buch gefällt. Die Geschichte geht flüssig voran, alles ist in sich passend und die Charaktere entwickeln sich weiter, wenn auch wenig. Jetzt das große Aber – Die ganze Geschichte wirkt wie eine lange Überleitung. Mir fehlt die Spannung, die Konfrontation mit der knallharten Realität der Welt, in der Eve und Caleb leben. Schon bei Teil eins störte mich, dass es drei Bücher geben soll, die alle recht dünn sind. Zusammengefasst in einer Geschichte wäre es für den Leser schöner gewesen. Mit etwas Abstand betrachtet kommen Eve und Caleb nicht weiter, nicht voran. Es wird auch nicht wirklich klar, was genau sie vorhaben, wo alles hinführen soll.

Band drei Kein Garten Eden kommt ja in wenigen Wochen, am 17.02.14, heraus. Ich bin sehr gespannt, wo die Reise hingehen wird mit den beiden und ob es ein Happy End gibt. Auch werden sicher die noch offenen Frage geklärt werden, was mit Eve´s Freundinnen geschehen ist bzw. ob sie diese retten konnte.

Alles in allem eine schöne Jugendbuchreihe, die mit kleinen Schwächen daher kommt. Als selbstständiges Buch sollte man Teil zwei nicht lesen.

Erschienen bei Loewe.

[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]