Vier Kurzgeschichten, jeweils passend zur jeweiligen Jahreszeit, bietet Divina Michaelis dem Leser mit Erotische Jahreszeiten. Alle vier Erzählungen sind mit anderen Protagonisten und jede steht für sich.

Der Frühling heißt Frühlingsgefühle – Überraschende Sehnsucht. Helena kommt nach sehr langer Zeit wieder in ihren Heimatort und trifft auf ihre alte Jugendliebe. Kann es wirklich sein, das ihr Herz wegen ihm immer noch in Flammen steht?
Diese Geschichte hat mir am besten gefallen. Sie ist eine süße Lovestory, bei der das Paar die üblichen Stolpersteine des Alltags meistern muss. Wer zieht zu wem oder bleibt jeder wo er ist etc.

Sommerglut – Der verhinderte Urlaub beginnt mit einem Unfall. Sophia hat sich so auf ihren Urlaub gefreut. Aber nein, Auto hin, Urlaub futsch. Sven nimmt sich ihrer an und sein Sohn hält Sophia für eines seiner Flittchen. Es dauert, bis Lukas vom Gegenteil überzeugt ist.

Herbst und Winter sind Geschichten, die nicht jedem liegen werden. Die Autorin wählt hier eher ungewöhnliche Themen, die ich mal offen lassen möchte.

Divina Michaelis hat mit Erotische Jahreszeiten ein kurzweiliges Lesevergnügen geschaffen. Neben viele Erotik kommen Romantik und Liebe nicht zu kurz. Alle Geschichten sind durchaus so denkbar, wie sie im Buch erzählt sind.

Ein nettes Lesevergnügen für zwischendurch.