• Dunkles Schicksal von Kresley Cole

Dunkles Schicksal von Kresley Cole

Endlich! Ein neuer Band der Immortal After Dark Reihe. Dieses Buch erzählt uns die Geschichte von Lanthe und Thronos. Beide haben sich schon als Kinder ewige Liebe geschworen. Es sollte anders kommen. Durch eine Familienfehde wird Thronos schwer verletzt und verfolgt seine Gefährtin über die Jahrhunderte. Immer wieder entwischt sie ihm. Können eine Sorceri und ein Vrekener überhaupt ein Paar sein?

Der Lord von Sky Hall und die wunderschöne Sorcerie sind gezwungen, einige Zeit gemeinsam zu verbringen. Thronos hatte ähnliches geplant, während Lanthe total genervt ist und so schnell es geht weg möchte. Weit weg von dem Mann, von dem sie glaubt, er hätte großes Leid gebracht. Je länger die beiden zusammen sind, umso mehr fühlen sie sich zueinander hingezogen.

Abenteuer um Abenteuer erleben die zwei und unterstützen sich gegenseitig, um am Leben zu bleiben. Als sie es endlich schaffen einen sicheren Ort zu erlangen, machen ihnen die eigenen Familien das Leben schwer. Nebenbei ist noch immer zu klären, ob Thronos nun dämonisch ist oder nicht?

Dunkles Schicksal von Kresley Cole Rückseite

Dunkles Schicksal von Kresley Cole Rückseite

Kresley Cole schafft es auch in diesem Band mich mitfiebern zu lassen. Voller Liebe, Hass und Leidenschaft ist Dunkles Schicksal und lässt es auch an prickelnder Erotik nicht fehlen. Wie in den Teilen zuvor ist Walküre Nyx dafür zuständig, dem Leser gelegentlich einen Lacher zu liefern. Sorgt sie doch wieder für Verwirrung, deren Sinn nur sie weiß. Andere uns aus den Büchern bekannt Wesen habe ich vermisst, einige wenige wurden am Rande erwähnt. Es wurde sich in der Handlung wirklich nur auf Thronos und Lanthe konzentriert. Und es gibt jetzt Drachen, die sicher in einem der kommenden Bücher noch eine Rolle spielen werden!

Ein toller 13. (?) Band der Immortal After Dark Reihe.
Erschienen bei LYX.

Von |2016-12-26T15:58:22+00:00Donnerstag, März 26, 2015|Kategorien: Bücher|Tags: , , , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar