• Das wirst Du bereuen von Amanda Maciel

Das wirst Du bereuen von Amanda Maciel

Das wirst Du bereuen von Amanda Maciel beschäftigt sich mit einem sehr schwierigen und brisantem, aber wichtigen Thema. Dem Mobbing von Schülern untereinander. Wer trägt die Schuld, wenn ein Kind oder Teenager vor lauter Mobbing so verzweifelt ist, das er keinen Sinn mehr im Leben sieht und sich das Leben nimmt? Mit dem Freitod seiner Qual ein Ende setzt? Kann man die Mobber für den Tod bestrafen und sie teilweise des Mordes anklagen?

Emma hat schon mehrfach die Schule gewechselt, weil sie nicht zurechtkam. Auch an der jetzigen Schule wird sie vor Probleme gestellt und ist nicht sonderlich beliebt. Daran ist Emma nicht ganz unschuldig, schreckt sie doch nicht davor zurück, sich an anderer Mädchen Freunde ranzumachen. Irgendwann kommt Emma mit dem Druck der anderen und deren Boshaftigkeiten nicht mehr zurecht und wählt den Freitod. So wirklich traurig darüber sind ihre ständigen Disser Sara und Brielle nicht. Emmas Eltern erstatten Anzeige gegen einige Schüler wegen verschiedener Dinge. Unter anderem auch wegen Mobbing. Sarah versteht die Welt nicht mehr. Warum soll sie schuld sein, wenn Emma sich umbringt? Emma hatte doch psychische Probleme!

Das wirst Du bereuen von Amanda Maciel Rückseite

Das wirst Du bereuen von Amanda Maciel Rückseite

Das Buch ist aus Saras Sicht geschrieben. Mal in der Gegenwart und mal in der Vergangenheit. Und das leider so willkürlich und ohne irgendeine Kennzeichnung, das ich beim Lesen oft überlegen musste, wo ich überhaupt bin. Der Autorin gelingt es leider nicht, mir mit Das wirst Du bereuen irgendwelche Emotionen oder Sympathien für eine der Figuren abzuringen. Die Streiche sind lahm und alle kein Grund, sich das Leben zu nehmen. Sara wie auch Emma bekommen keine Persönlichkeit. Beide sind sehr oberflächlich in ihren Gefühlen gehalten. Gerade bei einem solchen Thema dreht sich alles um Gefühle, Freundschaft und Konkurrenzdenken. Das kommt alles ein wenig zu kurz und wird nur angerissen. Ebenso die Termine bei der Anwältin und die Therapiesitzungen. Was genau die Autorin dem Leser damit sagen will habe ich bis zum Ende des Buches nicht verstanden. Es wird zwar versucht, etwas Einblick in Saras Seelenleben zu geben, was aber misslingt. Dort passiert nichts, was nicht schon klar war. Die Versuche der anderen Schüler, Sara und Brielle von ihren Streichen abzuhalten sind alle nur halbherzig. Emmas psychische Probleme werden ab und an als Auslöser ihrer Tat herangezogen. Dem Gegenüber steht das Mobbing, welches strafrechtlich verfolgt wird. Zu Recht, aber sehr übertrieben, ähnlich den amerikanischen Anwaltsserien. Ein Teenager, der dieses Buch liest, wird leider so gar nichts daraus mitnehmen. Wenn er es überhaupt zu Ende liest.

Als abschreckendes Beispiel versagt Das wirst Du bereuen von Amanda Maciel leider völlig. Das Buch sollte aufwecken und sensibilisieren. Beides schafft es nicht. Ich bin dafür, das dieses so heikle Thema besprochen wird und Schüler über die möglichen Folgen aufgeklärt werden. In Deutschland wird Mobbing viel zu wenig geahndet, wenn überhaupt etwas getan wird. Oft wird den betroffenen Schülern nicht einmal geglaubt. Es gibt gut arbeitende Vereine, die Hilfe leisten. Kostenfrei!

Erschienen bei Bastei Lübbe.

Vereine: LOA – Lernen ohne Angst
Initiative gegen Gewalt

Von |2016-12-26T15:58:34+00:00Mittwoch, Juli 23, 2014|Kategorien: Bücher|Tags: , , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar