Nach Daringham Hall – Das Erbe von Kathryn Taylor wartete ich gespannt auf Die Entscheidung und Die Rückkehr. Wie würde es mit Kate und Ben? Was geschieht mit Daringham Hall? Viele Fragen blieben nach Band 1 offen, auf die ich eine Antwort zu finden hoffte.

Die Entscheidung

Wie schon in Band 1 Das Erbe herrscht auch in diesem Teil ziemliches Gefühlschaos. Ben ist unsicher, wie er mit seinem Vater umgehen soll. Sie nähern sich an, aber meint es der Vater wirklich ernst? Wird Ben wirklich mit offenen Armen empfangen? Verwirrend sind auch seine Gefühle zu Kate. Ben ist Unternehmer. Sieht er seine Zukunft in East Anglia und auf Daringham Hall? Würde Kate mit ihm in die USA gehen? So Vieles beschäftigt den jungen Mann.
Kate weiß oft nicht, was sie von Ben halten soll. Sie zeigt ihm ihre Gefühle, aber drüber reden können beide nicht.

Nicht nur die Liebe von Ben und Kate wird auf eine harte Probe gestellt. Auch andere Personen von Daringham Hall sind auf der Suche nach sich selbst und möchten mehr über ihre Herkunft erfahren.

Die Rückkehr

Egal was Ben auch tut, die Menschen im Ort finden es nicht gut. So sehr er sich auch bemüht Daringham Hall zu retten, ihm werden Steine in den Weg gelegt. Als etwas Unvorhersehbares geschieht und er wiederholt als Sündenbock herhalten muss, trifft er eine längst fällige Entscheidung.
Kate leidet. Sie leidet, wenn Ben mit ihr zusammen ist und sie leidet, wenn er nicht mit ihr zusammen ist.
Wo in Band 2 noch vieles offen bleibt, finden im letzten Band der Daringham Hall Reihe alle Personen ihr Schicksal. Viele Emotionen wie Liebe, Trauer, Schmerz und Hass wechseln sich ab. Bei so ziemlich jedem Pärchen habe ich gebangt, ob die Autorin sie am Ende zusammenkommen lässt. Was würde aus Bens kauzigem Geschäftspartner Peter und der liebenswerten Köchin Tilly werden? Was aus David und Anna? Würde Lady Eliza endlich damit herausrücken, was sie vor allen geheim hält? Besonders die Nebenschauplätze haben mir sehr gefallen. Ich bin gar kein Freund von Handlungssträngen und neige dazu, Bücher schnell zur Seite zu legen, wenn sie mehrere Handlungsstränge habe. Doch die Autorin hat alles so miteinander verknüpft, dass der Wechsel des Schauplatzes nichts ausmachte.

Autorin Kathryn Taylor lässt nichts offen. Auf alle Fragen erhält der Leser eine Antwort. Ihr gelingt es, in Band 3 noch einmal richtig Spannung aufzubauen, die mich beim Lesen mitfiebern ließ. So manches Mal hätte ich Ben oder Peter mal eben auf die Füße treten wollen. Dafür findet sich aber jemand 😉

Erschienen bei Bastei Lübbe.

Ich empfehle auch die Colours of Love von Kathryn Taylor zu lesen!