Clara – Die geheime Gabe von Pea Jung ist ein Liebesroman mit Fantasyaspekten. Einige Menschen besitzen eine Gabe und können Dinge tun, die andere Menschen nicht können und von denen auch nicht jeder wissen darf. Der Großteil versucht seine Gabe zum Allgemeinwohl einzusetzen. Es gibt einen Rat, der über alle Besitzer einer Gabe Bescheid weiß und das Nutzen dieser überwacht.

Clara- Die Geheime Gabe von Pea Jung Widmung

Clara- Die Geheime Gabe von Pea Jung Widmung

Clara weiß von alledem nichts und ist der Meinung nur sie allein sei „anders“. Niemand weiß von dem, was sie kann. Auf einem Konzert ist sie in einem Zwiespalt. Nutzt sie ihre Gabe und läuft Gefahr, diese andere Menschen sehen zu lassen, oder hilft sie nicht und macht sich Vorwürfe? Sie beugt sich ihrem Gewissen. Prompt wird sie beobachtet und ab diesem Abend gerät ihr Leben aus seinen gewohnten Bahnen. Ein verflucht sexy aussehender Mann interessiert sich für sie, ein anderer ebenfalls und beide können sich gegenseitig nicht ausstehen. Clara ist verwirrt und bemerkt erst spät, wer von den beiden Männern ein falsches Spiel spielt.

Clara- Die Geheime Gabe von Pea Jung

Clara- Die Geheime Gabe von Pea Jung

Das Buch liest sich schnell und man fliegt nur so durch die Seiten. Oft brachte mich Autorin Pea Jung zum Schmunzeln. Allerdings empfand ich Clara manchmal auch sehr unreif. Vielleicht war sie einfach auch überfordert mit der ganzen Situation. Die kleinen Fantasyteile sind gut durchdacht und ich finde es toll, das es mal etwas anderes ist. Die kleine Gruppe der Gaben – Besitzer passt super zusammen und sie ergänzen sich perfekt. Jeder hat sein eigenes Schicksal, jeder ist eine besondere Persönlichkeit.

Ich mag keine Cliffhanger! Selbst wenn man erahnen kann, wie es weitergeht, mag ich sie nicht. Trotzdem ein sehr unterhaltsames Buch mit viel Gefühlscaoss.

Autorin Pea Jung wird in diesem Jahr im Mai in Berlin auf der LoveLetter Convention anzutreffen sein.