• Rexona Maximum Protection

Rexona Maximum Protection

Mittel gegen unangenehmen Schweißgeruch gibt es mittlerweile viele. Nachdem das von mir lange genutzte Antitranspirant über Nacht von Balea von dm ausgelistet wurde, suchte ich nach einer neuen Alternative. Dass der Preis von dem dm Produkt nicht zu halten sein würde, war zu erwarten. Ich entschied mich für das Rexona Maximum Protection, welches auch vor dem Schlafengehen angewandt wird. Dieses Deo gibt es für Männer und Frauen, wobei das für Frauen wohl eher Unisex ist.

Rexona Maximum Protection

Rexona Maximum Protection

Inhaltsstoffe

Die Inhaltsstoffe des Rexona Maximum Protection sind nicht das, was ich mir wünsche. Aber bei manchen Sachen muss man wohl Abstriche machen. Bei beiden Sorten sind die Inhaltsstoffe bis auf einige wenige, den Duft betreffende, gleich. Es ist so ziemlich alles vorhanden, was man als Liebhaber von Naturkosmetik nicht haben mag. Nachfolgend eine Auflistung der bedenklichen Inhaltsstoffe.

  • Aluminium Zirconium Tetrachlorohydrex Gly: überwiegend mineralisch, der Wirkstoff Antitranspirant, leider Haut irritierend
  • Dimethicone: Silikonöl, was leicht durch Mandelöl oder ein anderes Öl ersetzt werden könnte
  • Cera Microcristallina: Paraffinwachs, aus Erdöl hergestellt, verschließt die Poren und die Haut kann nicht atmen, kann sich in Nieren, Leber und Nieren anreichern und auch Entzündung der Herzklappen hervorrufen
  • Silica: Kieselsäure, problematisch wenn es eingeatmet wird, kann Lungenkrebs verursachen, für Asthmatiker ungeeignet
  • Bht: Konservierungsmittel, chemisch, allergisierend, Frucht schädigend
  • Calcium Disodium Edta: chemischer Enthärter, Konservierungsmittel, allergisierend, wie die meisten Konservierungsmittel
  • Coumarin: Allergen

Ich habe hier nur bedenkliche Inhaltstoffe aus dem Rexona Maximum Protection gegen Schweißgeruch aufgeführt. Es sind auch gute, durchaus zu empfehlende Inhaltsstoffe vorhanden.

Rexona Maximum Protection

Rexona Maximum Protection

Einschätzung

Das von mir angefangene Rexona Maximum Protection werde ich noch aufbrauchen, aber nicht wieder kaufen. Es werden allabendlich 2 Klicks, man muss zum Herausführen des Wirkstoffs an einem Rädchen drehen wobei es klickt, des Antitranspirant empfohlen. Irgendwie benötige ich immer einige Klicks, damit überhaupt etwas von dem Antitranspirant an die Oberfläche tritt. Beide Sorten sind für 50 Anwendungen, laut Umverpackung. Ob es so lange reicht, wird sich herausstellen. Ich vermute nicht. Das Pulver ist leicht cremig, lässt sich gut auftragen. Die ersten Tage empfand ich den Geruch als sehr angenehm, von beiden Rexona. Nach einer Woche Selbstversuch ist mir dieser Duft eher unangenehm. In der Wirkung sind wir unterschiedlicher Meinung. Einen Unterschied zur Nutzung nur mit Deo ist für mich nicht erkennbar. Mein männlicher Mittester ist total begeistert. Er hat keine Schweißränder mehr an seiner Kleidung und auch den Duft des Rexona Maximum Protection findet er toll. Männer schwitzen generell mehr und somit hat dieses Antitranspirant den Test bestanden. Mit einem Preis von fast 5,00 € ist dieses Mittel mit voraussichtlicher Menge für einen knappen Monat durchaus noch ein annehmbarer Preis. Ob wir nachkaufen werden oder uns weiter umschauen? Das Antitranspirant für Männer wird definitiv nachgekauft, ich selbst werde mich nach einer Alternative mit anderen Inhaltsstoffen umsehen.

Von |2016-12-26T15:59:32+00:00Samstag, Juli 7, 2012|Kategorien: Beauty|Tags: , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar