Autorin Pea Jung kenne ich erst wenige Wochen. Sie ist dieses Jahr als Autorin bei der LoveLetter Convention in Berlin. Ihr Buch Clara – Die geheime Gabe habe ich vor kurzem beendet. Als ich Pea Jung gebeten habe, mir ein wenig über sich zu erzählen, hat sie sich gleich selber vorgestellt.

Hallo! Mein Autorenname ist Pea Jung.

Arbeitsplatz von Pea Jung

Arbeitsplatz von Pea Jung

Seit meiner Kindheit denke ich mir die verrücktesten Geschichten aus. Dazu gehört wohl auch eine blühende Phantasie, weshalb ich mich schon immer gerne kreativ betätigt habe. Zusammen mit meiner besten Freundin war meine Kindheit von Kreativität geprägt. Wir haben eigene Filme gedreht, gezeichnet und natürlich gemeinsam geschrieben. Für unsere Freunde brachten wir sogar eine eigene Zeitung heraus und versuchten uns mit gruseligen Kurzgeschichten gegenseitig zu erschrecken. Wie auf dem Foto gut zu sehen ist, arbeite ich tatsächlich bei mir in der Küche direkt neben dem Herd. Da wir in einem uralten Haus wohnen, das wir seit Jahren selbst renovieren wird es mit dem Arbeitszimmer und dem ersehnten eigenen Schreibtisch wohl noch etwas dauern. Aber das macht nichts. Die Küche ist nahe an Kaffee, Musik und dem Familiengeschehen, so dass es mir an nichts fehlt. Manchmal fehlt es dann vielleicht doch an der nötigen Ruhe.

Lieblingsbuch von Pea Jung - Stolz und Vorurteil

Lieblingsbuch von Pea Jung

Wenn ich gerade keine Liebesromane schreibe, dann arbeite ich in einer großen Einrichtung der Diakonie in Oberbayern. Dort betreue ich ehemalige Wohnungslose und unterstütze diese bei den täglichen Anforderungen des Lebens. Dann habe ich ja auch noch meine Familie, vier Kinder und meinen Mann, die auch nicht zu kurz kommen sollen. Es gibt also immer etwas zu tun. Falls dann aber doch noch etwas Freizeit übrig bleibt, dann gehe ich gerne in die Berge oder treffe mich mit meinen Freundinnen. Für einen guten Kinofilm bin ich auch immer zu haben. Meinem Interesse für Schauspieler aller Generationen fröne ich in der stetigen Erweiterung meiner umfangreichen Autogrammsammlung. Natürlich lese ich selbst gerne. Ein Buch, das mir dabei immer wieder in die Hände fällt, ist Stolz und Vorurteil von Jane Austen. Ich finde es einfach interessant, wie Mr. Darcy es immer noch schafft, die heutigen Generationen von Frauen zu begeistern. Und das kann wohl kaum nur an dem verfilmten Auftritt im See liegen, oder? Vielleicht handelt es sich hier um die klassische Variante eines „Bad Boy“, der gezähmt wird. Ansonsten lese ich querbeet. Von Sophie Kinsella über Patricia Cornwell, Petra Hammesfahr oder Michael Kobr und Volker Klüpfel. Natürlich schnuppere ich auch hier und da in die Werke von anderen Selfpublishern. Falls du jetzt neugierig auf mich und meine Werke geworden bist, dann schau doch einfach mal bei mir vorbei. Ich freue mich auf dich!

info/hier bitte ein ät/peajung.de

www.peajung.de

Vielen Dank, liebe Britt, dass ich mich auf deiner Seite vorstellen durfte.

Ganz liebe Grüße von Pea Jung

Lieben Dank Pea, das Du Dir die Zeit genommen hast!

Autorin Pea Jung wird in diesem Jahr im Mai in Berlin auf der LoveLetter Convention anzutreffen sein.