• Kokosmus von Dr. George

Kokosmus

Kokosmus kann man recht vielseitig verwenden. Aus kontrolliert biologischem Anbau ist es frei von Weizen und Gluten, Laktose, Milcheiweiß und ohne künstliche Zusatzstoffe. Für das Kokosmus von Dr. George wird das Kokosfleisch von Hand geschält. Durch das Hinzufügen von kalt gepresstem Kokosöl entsteht dieses unverwechselbare Mus. Reich an den Vitaminen B und E, Spurenelementen und Mineralien kann es die Küche sehr bereichern. Die in Kokosnüssen enthaltene Laurinsäure ist ebenfalls in Muttermilch enthalten. Zum Verfeinern von Soßen oder Currys möchte man es bald nicht mehr missen. Als das Besondere in leckeren erfrischenden Smoothies im nun hoffentlich bald kommenden Frühling und Sommer lernt man Kokosmus lieben. Auch als Nascherei direkt vom Löffel eine schlecht wieder abzugewöhnende Leckerei. Vorsichtig sein sollte man allerdings auf Grund der hohen Kalorienzahl.

 

Nicht nur in der Küche findet Kokosmus von Dr. George Verwendung. Einen Löffel in das Badewasser verströmt es angenehmen Duft und pflegt durch das enthaltene Kokosöl die Haut. In die Haarspitzen massiert pflegt es die Haare und diese duften einfach himmlisch nach Sommer, Sonne und Karibik. Wohlfühlen ist somit vorprogrammiert.

Von |2013-03-12T16:31:46+00:00Dienstag, März 12, 2013|Kategorien: Küche & Co, Lebensmittel|Tags: , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar